Turm-Blitzer nicht zu stoppen

Spektakulär der Turm-Auftritt in Liga 11. Mit PATZFIX (Frank Mayer) und LUNO (Joachim Klein) spielten auch die beiden Spitzenbretter von Turm I mit. PATZFIX holte 44 Punkte, THOBISCH (Thomas Biehler) 39, HUB18 (Hans Ulrich Barmbold), LUNO und DANIELTOR (Daniel Hoppstädter)  je 32. 179 Mannschaftspunkte  gab’s für die Turm-Blitzer, 66 mehr als für den Zweiten, die  SV Erkenschwick!
In der darauf folgenden Begegnung, dem Fight in Liga 10, stellte der SC Turm in HUB18 mit 46 Punkten den Topscorer des Tages. Johannes steuerte von Köln aus 21 Punkte bei, stark auch die beiden Turm-Youngstern Jonas (22 Punkte) und Daniel (21 P). Aber anfangs sah es nicht gut aus, die Turm-Stars der vorhergegangenen Begegnung fehlten: kein Frank Mayer, kein Joachim Klein, kein Thomas Biehler. Letzterer hielt Wache am Bett seines kranken Vaters, bis sein Bruder ihn ablöste. Als er die missliche Lage seiner Teamkameraden sah, die inzwischen im Schnitt 12 Runden ohne ihn gespielt hatten, klinkte er sich ein. Was Thomas dann veranstaltete, war Extraklasse: 6 Spiele, 6 Siege, 25 Punkte! Diese Punktzahl war nur möglich, weil Thomas im „Berserker-Modus“ spielte: Er absolvierte seine Matches in 2,5 statt in 5 Minuten, das bringt den Punkte-Bonus. Am Ende sprangen fürs Turm-Team dann doch noch Rang 3 und der Aufstieg heraus,  knapp hinter der SG Böblingen und Schwarz-Weiß Oberhausen.
In der darauf folgenden Runde, gespielt in Liga 9, stand 3-Minuten-Blitz auf dem Programm, der schnellste Modus überhaupt. Der SC Turm, zunächst angetreten ohne die Phalanx seiner Blitz-Spezialisten, hielt sich längere Zeit im unteren Mittelfeld. Aber HUB18 (Hans Ulrich Barmbold) schlug sich im Verbund mit seinen jungen Teamkameraden prächtig. Jonas Feidt, Daniel Hoppstädter und Damien Arriens trotzten der mit 7 Titelträgern gespickten Übermacht. Insbesondere Jonas hatte einen guten Tag erwischt. Im Feld der 97 angetretenen Spieler landete er auf Platz 16, punktgleich mit den beiden Fide-Meistern vor ihm! Und Daniel wäre fast das geglückt, was Jonas in Liga 14 schaffte: dem überragenden GM Alfredo Giaccio ein Bein zu stellen. Er hatte die bessere Stellung, die bessere Zeit – und patzte. That’s Life, that’s  Blitz! Als sich im Laufe des Abends endlich Patrick Kuhn und Johannes Schmidt einreihten, ging’s steil nach oben, bis auf Platz 2 – Aufstieg in Liga 8!
Ein Blick auf die Liste der Tagesbesten:  Platz 1 mit 67 Punkten für KOSTAKIS, dessen Team Mouflon Chess aus Zypern Dritter wurde. Dann mit 63 Punkten GM Giaccio vom argentinischen Siegerteam Jaque Mate, angetreten mit 3 Titelträgern. Hinter Giaccio als Dritter mit 54 Punkten der bärenstarke Hans Ulrich Barmbold, gerade mal 2 Plätze vor Thomas Biehler, alias THOBISCH.
Die Fans der Turm-Blitzer freuen sich schon auf Sonntag. Dann können sie  ab 20 Uhr  unter www.lichess.org  wieder live verfolgen,  was ihre Helden aufs Brett zaubern. Unten die Schlusstabelle nach dem Kampf in Liga 9.

Lichess Quarantäne-Liga 9B Teamkampf

1Jaque Mate Bs. As.GM AGG2020  63+51+40+33+32219
2SC Turm IllingenHUB18  54+46+40+36+26202
3Mouflon Chess TeamKostakis02  67+42+34+27+27197
4Format Chess Jr.CurseOfAvernus  45+41+36+31+28181
5SF LiemeKiezkoenig 43+41+40+26+22172
6Oberhausener Schachverein 1887nodi21 46+32+27+27+25157
7Zaubi and Friendsperfect_Harmony 37+36+31+28+22154
8TuTS FinlandSpiidimonsteri 45+41+30+23+14153
9Top Team Distritokevin6765   38+31+30+24+24147
10SV 1892 Schwarzheide e.V.RolfOtto   31+31+30+23+20135

Die Turm-Blitzer gefallen sich nicht nur in der Rolle des „Berserkers“, sie können’s auch auf die sanfte Tour. Das zeigt ein Rückblick auf die SEM 2019: Vorne rechts Landesmeister HUB18, alias Hans Ulrich Barmbold. Links LUNO, alias Joachim Klein. Der besiegte Herbert Bastian (hinten in der Mitte),  mit 20 Landes-Titeln der überragende saarländische Schachspieler der letzten drei Jahrzehnte. Herbert wurde Zweiter, Joachim Dritter. Der Nachfolger von HUB18 ist TRISOLARI, alias Patrick Kuhn. Er kürte sich zum Landesmeister 2020.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.