Ralf Scherer ist tot

Der SC Turm trauert um Ralf Scherer. Er ist, 57 Jahre alt, einem Krebsleiden erlegen. Ralf hinterlässt drei Kinder, 11, 8 und 3 Jahre alt.
Am Gymnasium in Illingen war ich Ralfs Klassenlehrer, unterrichtete ihn in Mathematik und in Sport. In beiden Fächern gehörte er zur Spitze. Wegen seiner humorvollen und offenen Art war er bei seinen Mitschülern sehr beliebt, weshalb er auch zum Klassensprecher gewählt wurde. Als Leiter der Schach-AG hatte ich Ralfs Schachtalent entdeckt, ihn als damaliger Vorsitzender in den SC Turm aufgenommen. Schnell wurde er zu einer Stütze der Turm-Jugend, die 1984 in Bochum  bei der Jugend-Mannschaftsmeisterschaft Platz 3 bis 5 erkämpfte.
Sowohl 1989 als auch 1994 hatte Ralf maßgeblichen Anteil am Aufstieg des SC Turm in die Oberliga. Sein größter Erfolg war der Titelgewinn 1994 im Meister-A-Turnier.

Linkes Foto: Turm-Jugend bei der DJMM 1984 in Bochum; hinten von links Thomas Biehler, Peter Schuh, Ralf Scherer, Roland Kapeller; vorne Jörg Becker, Eva Friedrich und Johannes Schmidt.
Rechtes Foto: Turm I  beim Aufstieg 1994 in die Oberliga,  zweiter von links Ralf; links neben ihm Jörg Becker, rechts Frank Mayer, Helmut Biegler, Thomas Biehler, Artur Ziegler, Boris Traub und Joachim Klein; vorne Kerstin Schmidt, Landesmeisterin U12.

Ralf als Kiebitz beim Spiel seines Vereinskameraden Jörg Becker;
rechts Ralf, Landesmeister 1994

Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen sind Pressefotos, das Farbfoto ist von mir.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Michael Tinnes sagt:

    Was soll man dazu noch sagen?
    Meine Kids sind ja auch noch so jung, drei und sechs Jahre alt.
    Wegen einer Krankheit die Familie verlassen zu müssen, ist für mich unbegreiflich und schwer zu fassen.
    Mit Ralf hatte ich meine meisten Partien im Sommer in den 90ern am Itzenplitzer Weiher…
    .unbeschwerte Stunden, Schach und schwimmen…hätte nur gerne mal ein remis gehalten. ist mir aber nie gelungen. RIP, mein Freund
    Deiner Familie wünsche ich nur das Allerbeste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.