Turm-Nachwuchs brilliert bei der ersten SSJ-Quarantänemeisterschaft

Was tun in den Zeiten der erzwungenen Isolation? Not macht erfinderisch. Der Saarländische Schachverband (SSV) reagierte: „Aufgrund der Corona-Krise mussten wir leider alle Turniere absagen. Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist es uns jedoch möglich, Wettkämpfe im Internet auszutragen. Bleibt zu Hause und spielt Schach! Die Saarländische Schachjugend veranstaltet ein Schnellturnier und lädt alle herzlich dazu ein!“
Das Angebot fand regen Zuspruch, 33 Anhänger des Königlichen Spiels machten bei der Internet-Quarantänemeisterschaft mit. Teilnahmeberechtigt waren Mitglieder des SSV des Jahrgangs 1995 und jünger, Spieler der U25 also. Gespielt wurden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug.
Der SC Turm Illingen war mit zwei Hoffnungsträgern dabei: Luca Zimmer, U20, und Jonas Feidt, U16. Der Turmvorsitzende Dennis Feidt platzte vor Stolz: „Was für ein Ergebnis! Luca erkämpfte Platz 6, und Jonas wurde sensationell Sieger, mit 6,5 von 7 möglichen Punkten und einem glatten Punkt Vorsprung!“
Spielmodus war das Schweizer System, das dann angewandt wird, wenn der Modus „Jeder gegen Jeden“ wegen hoher Teilnehmerzahl nicht möglich ist. Die erste Runde wird gesetzt oder gelost, in den folgenden Runden spielen dann die (möglichst) Punktgleichen gegen einander.
Luca holte 5 aus 7. Sein Höhenflug wurde gebremst durch die Niederlage in Runde 5 gegen Moritz Ewerhardy. „Da bin ich bei einem Nimzo-Inder schlecht aus der Eröffnung gekommen, hatte keine Chance“, kommentiert Luca. „Mehr drin war für mich bei den beiden Remis gegen Cedric Recktenwald und Meikel Jenner. Gegen die stand ich besser, wollte aber in Zeitnot nichts riskieren!“ Am Ende Platz 6, punktgleich mit Platz 3, dieses Ergebnis kann sich sehen lassen!
Nun zum Triumphator, zu Jonas. Bereits die zweite Runde bescherte ihm den starken Riegelsberger Cedric Chassard. Jonas hat eine DWZ von 1626, Cedrik hat eine von 1984. Jonas gewann. In Runde 4 dann der Fight gegen den saarländischen U18 -Meister Kevin Zha, der in einem Remis endete. Zum Schlüsselspiel wurde die Partie in der vorletzten Runde, wo es gegen Jan Jeschke ging, den überragenden saarländischen Nachwuchsspieler. Jan hatte mit 2043 die höchste DWZ aller Teilnehmer, ist amtierender Landesmeister der U16. Aber Überflieger Jan scheint Jonas zu liegen, denn auch bei der Landesmeisterschaft im Februar zog Jan den Kürzeren. „Diesmal hatte ich allerdings Glück“, gesteht Jonas. „Nach der Eröffnung stand ich schlechter, konnte mich aber wieder fangen. Das Remis, das ich anbot, wurde abgelehnt. In der Folge verlor Jan durch einen Fehler einen Bauern und schließlich die Partie“.
Der Sieg in der finalen Runde gegen den Luca-Bezwinger Ewerhardy machte den Triumph von Jonas perfekt – er bescherte ihm den Titel bei einem historischen Event, der „ersten SSJ-Quarantänemeisterschaft“.

LUCA
JONAS

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.