MAL KURZ IM PARADIES

Links der Star des Turniers, der weißrussische GM CONTROVERSIA alias Valery Kazakouski, 23, vom Tagessieger SK Ladenburg. Rechts der Frontmann des SC TURM, HUB18 alias Hans Barmbold, 29. Valery erkämpfte 64 Punkte, Hans 44, was ihm einen hervorragenden Platz 9 bei insgesamt 531 Akteuren bescherte.

Es sollte nicht sein: Die Bundesliga1 konnte nicht gehalten werden. Dazu wäre  die Teilnahme möglichst vieler TOP SCORER des SC TURM notwendig gewesen. Woran lag’s? Vielleicht am Weihnachtsfest mit seinen familiären Verpflichtungen.       
Elfmal kämpfte sich der SC TURM ganz nach oben, hat sich insgesamt 17 Spieltage lang in BUNDESLIGA1 gehalten. Viel häufiger ging’s natürlich in die Bundesliga2. Der Club aus der Provinz zählt zu den 67 Teams, die es überhaupt (Stand Dezember 2022) in die LICHESS-Bundesliga geschafft haben. Maßgeblich für das Ranking sind die in der Bundesliga erzielten Punkte. Der SC TURM rangiert auf Platz 19. Hier die TOP 8:

1The House Discord Server                 
2Blue Moon Diamond
3SK 1962 Ladenburg e.V.
4Dark Horse
5Team Entwicklung & Kompensation
6Guillon chess
7Торпедо Москва
8La Garde du Roi

Für jedes Team ist es schwer, die BUNDESLIGA1 zu halten. Das zeigte sich auch diesmal: Mit dem SC TURM ist auch der Erste der Rangliste abgestiegen, THE HOUSE DISCORD SERVER. Und auch GUILLON CHESS, die Nr. 6, musste dran glauben …

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.