Wunder gibt es immer wieder …

Lichess Quarantäne-Liga 4B Teamkampf

1Schachfreunde Berlin 1903ChessTraining2020 32+30+30+29+26+24+22193
2Die oagenNo_Move_Left 31+30+26+24+23+22+18174
3AlcaudeteclubIM manitodeplomo 30+29+25+24+24+21+20173
4SC Turm Illingenlevel_86 29+29+21+20+20+19+18156
5Café Zimmermann CollegiumGM E-Shaposhnikov 27+25+24+21+21+16+14148
6CLUB D’ESCACS MONTMELÓEscacsgarraf 25+23+21+20+19+19+19146
7KSK Dr. Lasker 1861 e.V.wisibada 24+23+22+21+19+18+18145
8LSV Turm Lippstadt 96FM Ecce89 25+24+20+20+20+18+17144
9SK PolitikaFM nemam_blage_veze 23+23+22+21+20+15+14138
10Nokia Chess Clubleonidguerb 17+16+16+14+13+12+1098

Hier die Liste der 12 eingesetzten Turm-Blitzer:

NICKNAME  NAMEPUNKTEGEWINNRATE %
Level_86Johannes Schmidt        2977
PleaseresignnowJan Jeschke2971
ThobischThomas Biehler            2154
A-No-NameJonas Feidt2053
LumiziLuca Zimmer              2044
PatzfixFrank Mayer1953
DanielTorDaniel  Hoppstädter1847
TrisolariPatrick Kuhn1647
SchachtomThomas Schuh1533
SchadoupMeikel  Jenner1531
Wem-Chess-PlayerMarc Neuenhaus1120
BenWilDennis Feidt00

Die erste Erkenntnis nach dem gestrigen Abend: Die Turmblitzer sind als Team so stark, dass sie auch den Ausfall eines Topscorers verkraften können. Nicht dabei war gestern HUB18, alias Hans Barmbold. Der war bisher zusammen mit THOBISCH, alias Thomas Biehler, der eifrigste Punktesammler. Zu weiten Teilen kompensiert wurde das Fehlen von HUB18 durch LEVEL_86, durch Johannes Schmidt, der von Köln aus bärenstark auftrumpfte. Mit einer Gewinnrate von 77%  war Johannes die gestrige Nummer 1 des Turm-Teams.  Zu einem weiteren Helden des Abends avancierte LUMIZI, alias Luca Zimmer — ein begnadeter Schachspieler, vor drei Jahren U20 Landesmeister, aber kein Blitzer. „Der Luca ist ein bedächtiger Spieler, der braucht immer viel Zeit“, so die gängige Meinung. Erst viermal war Luca in den insgesamt 22 Auftritten der Turm-Blitzer bisher dabei, und jetzt schafft er es als Fünfter in die Wertung! Und liegt vor PATZFIX, seinem Trainer, immerhin das Spitzenbrett des Oberligisten Turm Illingen. „Ich hatte es, weil ich eine niedrige LICHESS-Wertung habe, mit schwächeren Gegnern zu tun“, beschwichtigt Luca. Aber das darf seiner tollen Leistung keinen Abbruch tun!
Für Furore sorgten gestern auch die anderen Jungen Wilden des Turm-Teams. In glänzender Form präsentierten sich Jan Jeschke, Jonas Feidt und Daniel Hoppstädter. Letzterer erwischte einen phänomenalen Start: Gleich in seinem ersten Match bezwang er den GM Shaposhnikov. Der GM hat die Lichess-Wertung 2684. Daniel hat es mit seinen 12 Lenzen immerhin schon auf 2145 gebracht …
 
Unten Daniel, Turm-Jüngster. Er gewann im ersten Match des Abends gegen den GM Shaposhnikov (rechts).

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.