Der SC Turm wird international

Lichess Liga 4C Teamkampf

1Polish CucumbersGM maciek_92 60+59+57+34+32+27+27+25321
2ChessMood PROGM GABUZYAN_CHESSMOOD 80+47+38+34+29+28+27+24307
3Северный гамбитEvgeny_Pristalov 53+48+38+36+29+29+27+26286
4SC Turm Illingenpleaseresignnow 49+41+38+36+35+34+26+25284
5Svijet šahaMonkeyibuljic 50+33+32+32+30+29+29+28263
6SB SauerlandGM DJ_Haubi 46+43+34+28+27+26+25+24253
7Team Zaporizhzhia Region | Збірна Запорізької областіRiabko_A 50+47+32+26+24+20+20+18237
8Großmeister ClubGM David_Shengelia 47+37+34+27+25+20+20+19229
9Ο.Σ. ΚΑΛΑΜΑΤΑΣking_hunter_aou 34+32+32+31+26+24+23+20222
10Duocor-Makói SVSEFM SquashMaestro 34+30+28+20+18+15+14+12171

Hier die Liste der 8 in die Wertung gekommenen Turm-Blitzer:

NICKNAMENAMEPUNKTEGEWINNRATE %TURNIERLEISTUNG
PLEASERESIGNNOWJan Jeschke49502415
A-NO-NAMEJonas Feidt41562285
THOBISCHThomas Biehler38522380
HUB18Hans Barmbold36502386
TRISOLARIPatrick Kuhn35582499
SCHADOUPMeikel Jenner34482319
PATZFIXFrank Mayer26562240
JAWADSSESefo Jawadsse25552217

 „Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu“ – der berühmte Spruch des Fußballers Jürgen „Kobra“ Wegmann. „Zuerst“ – das war am Donnerstag, da fehlten dem SC Turm drei Pünktchen zu Platz 4 und dem Aufstieg in LIGA 3. „Und dann“ – das war gestern, da fehlten gerade mal zwei Pünktchen. Schachgöttin Caissa war dem SC Turm gestern nicht hold. Dabei hätte man den Aufstieg verdient gehabt. Satte 10 Punkte betrug der Vorsprung auf Platz 4 noch kurz vor Schluss, doch dann schob sich das russische Team auf den letzten Drücker vorbei.
Die Turm-Leistung verdient dennoch ein dickes Lob. Herausragend waren die Jungen: PLEASERESIGNNOW Turm-Bester, Platz 8 in der Gesamtwertung, A-NO-NAME Turm-Zweiter, stark auch SCHADOUP. Offensichtlich hat sich das Trio mächtig ins Zeug gelegt, um den Ausfall ihres Mannschaftskameraden DANIELTHOR zu kompensieren. Daniel Hoppstädter musste sich auf Klassenarbeiten und eine Präsentation vorbereiten.
Erstaunlich, was der Dorf-Club SC Turm auf der LICHESS-Bühne leistet. Ein Häuflein von 10 Akteuren trat gestern an. Zum Vergleich:  Das drittplatzierte russische Team rückte an mit 22 Spielern,  das zweitplatzierte CHESSMOD PRO mit 23, der Tagessieger POLISH COCUMBERS gar mit 27. Die Letztgenannten sind offenbar ein Kollektiv von Scherzbolden. Auf gut deutsch nennt sich das  besagte Team POLNISCHE GURKENTRUPPE! Die  können nicht nur prima Schach spielen, die haben, sehr erfreulich, auch einen gesunden Humor.
Die Turm-Gegner sind nicht nur zahlenmäßig stark, sie sind meist auch international vernetzt. Bei CHESSMOD PRO finden sich Spieler aus Armenien, Litauen, Polen, den USA. Aber auch beim SC Turm, bisher ein Kollektiv aus Saarländern, tat sich etwas Entscheidendes. Das Tor zur Welt wurde aufgestoßen! Verstärkung nahte aus dem Norden, in Gestalt eines Schweden. Kein „alter Schwede“, sondern ein junger: Sefo JAWADSSE, 22, Medizinstudent. HUB18 hat seinen Kumpel Sefo fürs Turm-Team gewonnen. Denn die LICHESS-Erfolgsstory soll ja weitergehen …

Links der mit 80 Punkten herausragende GM GABUZYAN; er gewann fast immer, verlor aber gegen den Turm-Besten PLEASERESIGNNOW und gegen “unseren” Schweden JAWADSSE. Rechts der mit 60 Punkten Zweitbeste des Tages, GM MACIEK_92.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.