TURM-NACHWUCHS GLÄNZT BEI DER SJEM IN SAARLOUIS

Die Saarländische Jugend-Einzelmeisterschaft (SJEM) fand im Haus der Generationen in Saarlouis-Steinrausch statt. Wegen Corona wurde die Anzahl der Teilnehmer auf 88 begrenzt. Es galt die 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet). 7 Runden wurden in den Faschingsferien von Samstag bis Mittwoch gespielt. Am Samstag und Dienstag gab es eine Doppelrunde. 90 Minuten hatte jeder Spieler für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie. Gerade an Tagen mit zwei Begegnungen wurde den Teilnehmern der SJEM viel abverlangt.
Der SC Turm schickte drei Hoffnungsträger ins Rennen: Jonas Feidt, amtierender Quarantänemeister U18, Marc Neuenhaus in der gleichen Altersklasse, dazu Daniel Hoppstädter, amtierender Landesmeister U14. Das Trio machte seine Sache prima: Daniel wurde Landesmeister, Jonas Vizemeister. Marc erkämpfte Platz 6, punktgleich mit Anna Huppert, der Vierten.
Daniel hatte es schon früh mit seinem Hauptrivalen Maximilian Müller vom SC Eppelborn zu tun. „Das Match war lange ausgeglichen“, so Daniel. „Aber dann spielte Max nicht optimal und geriet auf die Verliererstraße!“ Nun darf Daniel wie im Vorjahr das Saarland bei der DJEM in Willingen vertreten.
Jonas und Jan Jeschke von Caissa Schwarzenbach waren die Favoriten in der U18. „Jan kam mit Schwarz gut aus der Eröffnung. Er spielte einfach stark, erlaubte sich keinen Fehler und hat verdient gewonnen!“, kommentiert Jonas.
Bemerkung am Rande: Bei der SJEM sind sie Gegner, aber in den Blitz-Turnieren auf LICHESS spielen Jan, Jonas und Daniel Seite an Seite im äußerst erfolgreichen Turm-Team!

Links die Turm-Vertreter: Marc, Daniel, Jonas. Rechts Daniel (am Tisch links) gegen Max im Blitz-Turnier zum Ausklang der SJEM.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.