SCHACHKURS an der GS HÜTTIGWEILER

 

„Wer die Jugend hat, der hat die Zukunft“ – eine Weisheit, die der SC Turm beherzigt. Der Illinger Traditionsclub ist stolz auf seine Jugendarbeit. Seit Jahren ist der SC Turm die saarländische Nummer 1 im Jugendschach. Herausragend momentan Jonas Feidt, 17, und Daniel Hoppstädter, gerade 13 geworden. Jonas vertrat in Lübeck das Saarland bei der Deutschen Schnellschachmeisterschaft. Daniel nahm mit Erfolg an der Europa-Meisterschaft teil und glänzte jüngst im A-Turnier des Heusenstammer Sparkassen-Opens, einem der größten deutschen Schachturniere.  
Es gibt Sportarten, die auch bei Corona praktikabel sind. Schach gehört dazu, und Schach boomt! Das ist der Grund, warum der SC Turm bei Jacqueline Huppert, der Leiterin der GrundschuleAn der Illin Hüttigweiler, sofort auf Zustimmung stieß. Rund 35 Kids bleiben freitags nach Unterrichtsschluss in ihrer Schule und versuchen sich im Königlichen Spiel. Unterrichtet werden sie in zwei Gruppen, in zwei Sälen. Dennis Feidt, der Vorsitzende des SC Turm, leitet die Gruppe der Anfänger. Wolfgang Weber, der Turm-Ehrenvorsitzende, kümmert sich um die Fortgeschrittenen. Er erlebte ein frohes Wiedersehen, denn die Hälfte der Kids kennt er von seinen Turnstunden in der Kita Hirzweiler/Welschbach und vom Bewegungstraining im TV Illingen. Unterstützt werden Feidt und Weber von Mitgliedern ihres Vereins.
Der Schachkurs findet in der Weihnachtszeit statt. Dem wird Rechnung getragen. Zu Beginn wird das große Licht aus-, der kleine Adventskranz wird angemacht. Ein Weihnachtsgedicht wird vorgetragen. Webers Anregung: Wer noch kein schönes Schachbrett und keine passenden Figuren hat, sollte sich die vom Christkind wünschen. Leons Replik lässt nicht auf sich warten: „Das hab ich doch schon alles!“ „Spielst du denn auch öfters Schach zuhause?“ „Klar, mit meinem Opa!“

Die Hoffnung des SC Turm ist, dass der eine oder die andere der schachbegeisterten Kids den Weg in den Verein findet. Dessen neues Domizil ist die neu gestaltete Illtalhalle. Sie liegt  in unmittelbarer Nähe der Grundschule. Dort findet, falls Corona es gestattet, jeden Freitagabend mit versierten Übungsleitern das Jugendtraining statt.

Links Gruppe der Anfänger mit Dennis Feidt (links) und Marco Hoppstädter; rechts die Fortgeschrittenen mit Wolfgang Weber

Links Peter Schuh mit den Fortgeschrittenen; rechts “Kampf der Geschlechter“: ein mutiger Boy gegen drei siegesgewisse Girls

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.