Aushängeschild des SC Turm wird 50

Submitted by Wolfgang Weber on So, 11/27/2016 - 17:03
Thomas (rechts) und Boris Traub beim Blitzen, Helmut als Kiebitz

Thomas Biehler kam Mitte der 70er Jahre zum SC Turm. Schnell war er eine Stütze der Turm-Jugend, die unter ihrem Anführer, dem leider viel zu früh verstorbenen Helmut Biegler, eine Hochburg im saarländischen Jugend-Schach war. Größter Erfolg der Truppe war der 3. Platz bei der DJMM in Bochum Anfang der Achtziger. Als saarländischer Jugendmeister holte Thomas Bronze bei der DM der U16. Mit 17 gewann er das Meister B-Turnier in Schiffweiler, mit sensationellen 8,5 aus 9. Höchstes Lob kam in der Schachecke der Saarbrücker Zeitung  von Otto Benkner, mit 12 Landestiteln der lange Jahre überragende saarländische Spieler. „Jetzt hat Biehler seine endgültige Bewährung aber noch vor sich“, relativierte  Benkner, „wenn er demnächst  im Meister-A-Turnier spielt!“  Sein dortiger Auftritt ist bekannt: Mit gerade mal 19  ließ er beim Schachkongress in Hülzweiler der saarländischen Schachelite nicht den Hauch einer  Chance.
Schon ein Jahr zuvor erkämpfte Thomas in Neunkirchen (Siegerland) den Jugend-Titel  in der Königsklasse, der U20.  Er glänzte mit 8 aus 9, bei starker Konkurrenz, u. a. ließ er die späteren Großmeister Christopher Lutz und Lukas Brunner hinter sich.
Seiner Stärke entsprechend wechselte der Illinger Ausnahmespieler nach Saarbrücken und dann nach Miesenbach. Er blieb aber immer seinem Heimatverein verbunden,  als Trainer und als Betreuer.  1991 kam er als Spieler zum SC Turm zurück, war mehrere Jahre Vorsitzender, was er auch heute ist.
Obwohl  gesundheitlich angeschlagen, hielt Thomas seinem Verein die Treue,  war eine Stütze von Turm II, spielt jetzt wieder mit großem Erfolg in Turm I.
Seine Freunde vom SC Turm wünschen dem Jubilar für die Zukunft alles Gute, vor allem weiterhin viel Spaß beim Königlichen Spiel.
Bild oben:
Thomas (rechts) und Boris Traub beim Blitzen, Helmut als Kiebitz