Full House in der Welschbachhalle

Submitted by Wolfgang Weber on Do, 11/24/2016 - 15:43
Turm Illingen I

Nach dem Abstieg von Turm I aus der Oberliga spielen Turm I und Turm II momentan beide in der saarländischen Nobelklasse, der Saarlandliga. Drei Runden sind mittlerweile gespielt. Turm I hat alle Begegnungen klar mit 6,5:1,5 gewonnen, steht an der Tabellenspitze. Herausragend Frank Mayer an Brett 1, der alle Partien gewann. Stark auch der Turmvorsitzende Thomas Biehler mit 2,5 aus 3. Joachim Klein, Mannschaftsführer Johannes Schmidt und Dr. Helge Rückert waren nur zweimal am Brett,  haben aber mit 2 aus 2 eine makellose Bilanz.
Für Turm II lief es nicht so gut, der erste Sieg  lässt auf sich warten. Am besten schnitt Fritz Henschel ab, der 2 aus 3 holte. „Wir haben ein bescheidenes Ziel“, verkündet Mannschaftsführer Henschel, „wir wollen die Klasse halten, mehr nicht!“
Das sieht bei Turm I ganz anders aus. Turm I will raus aus der Klasse, natürlich nach oben. „Wir peilen den direkte Wiederaufstieg an, schließlich ist uns das schon öfter gelungen“, so der Club-Präsident Thomas Biehler.  Richtungweisend ist schon die nächste Begegnung. Da geht’s gegen den Mit-Favoriten  Schwarzenbach. 
„Full House“ lautete die Devise beim letzten Heimspiel in der Welschbachhalle. Beim Großkampftag  waren alle Illinger Teams in Aktion, auch Turm III war mit von der Partie. In dieser Mannschaft kommt der Turm-Nachwuchs zum Einsatz. Zwar wird hier oft Lehrgeld bezahlt, aber das Kräftemessen mit den „Alten“  fördert die Spielstärke der Turm-Youngster. Felix Schuh, gerade mal 12 Jahre alt, trat zweimal an und fuhr zwei Punkte ein.

TI_II_III.JPG

Mittlere Tischreihe Turm II mit Tilman Giese (Mütze!) gegen Ulrich Barmbold, linke Tischreihe Turm I, rechte Turm III.
Oberes Bild: Turm I mit Frank Mayer gegen Martin Weiß, daneben Christoph Schumacher gegen Joe Peiffer.