Turm-Nachwuchs wird Landesmeister

Die letzte Runde brachte für Turm I, Turm II und Turm III durchweg Niederlagen. Im SC Turm sieht man dies gelassen, denn diese Niederlagen ändern nichts an den Verhältnissen, mit denen man sich abgefunden hat: Turm I steigt aus der Oberliga ab, Turm III ist zwar Tabellenletzter, hat aber noch Chancen auf den Verbleib in der Bezirksliga. Turm II aber, und das ist höchst erfreulich, hält die Landesliga.

In Turm III kommen auch die Hoffnungsträger des Vereins zum Einsatz. Der Turm-Nachwuchs hat so die Möglichkeit, sich mit erfahrenen Turnierspielern zu messen. Zwar wird hier oft Lehrgeld bezahlt, aber das Kräftemessen mit den „Alten“ fördert signifikant die Spielstärke der „Jungen“. Gegen Ihresgleichen aber sind die Turm-Youngster eine Macht: Die U16 des SC Turm wurde jüngst stolzer Jugend-Mannschaftsmeister. Nach der zentralen Endrunde in Kirkel gab’s aus der Hand von Turnierleiter Hans Jürgen Alt einen schmucken Pokal und eine Urkunde mit den Namen der eingesetzten Spieler: Luca Zimmer, Kai Wittenmayer, Nick Geffel, Felix und Moritz Linnebacher, Lukas Siemann und Felix Schuh.



Die stolzen Meister, mit (v. links): Lukas Siemann, Kai Wittenmayer, Felix Linnebacher und Felix Schuh

Im Hintergrund Turnierleiter Hans Jürgen Alt