Gelungener Auftritt in der Oberliga

Submitted by Wolfgang Weber on Do, 10/03/2019 - 11:08
TI

Was für ein Auftakt! 4:4 im ersten Spiel von Turm I in der Oberliga gegen Gambit Saarbrücken, das letzte Saison souverän mit Platz 5 die Klasse gehalten hatte, in die Turm I quasi durchs Hintertürchen gelangte. Zur Erinnerung:  Nach dem Abstieg des Illinger Flaggschiffs aus der Oberliga spielte der SC Turm in der vergangenen Saison bekanntlich mit zwei Teams in der  Saarlandliga. Wegen des Rückzugs mehrerer Stammspieler hatte Turm I keine Ambitionen auf den unmittelbaren Wiederaufstieg, aber trotz angezogener Handbremse mischte man von Beginn an vorne mit. Kurioses Ergebnis: Da Saarlandliga-Meister Schwarzenbach II nicht in die Oberliga aufsteigen konnte, weil dort schon Schwarzenbach I spielt ohne den angestrebten Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft zu haben, hatte Turm I als Zweiter der Saarlandliga die Option einer Rückkehr in die Oberliga. Tim Aubertin vom SC Völklingen hatte sich als Verstärkung angeboten, so dass man den erneuten Auftritt in der Oberliga wagte.
Nun zum Remis gegen Gambit, das der SC Turm wie einen Sieg feierte.  Drei der vier ersten Bretter von Gambit sind Fidemeister (FM), beim SC Turm findet sich kein solcher Titelträger. Und dennoch: Gerade an den ersten 4 Brettern holte der SC Turm 3 von 4 möglichen Punkten – großartig!  Joachim Klein an Brett 2 gewann gegen FM Harald Wagner, Tilman Giese an 4 gegen FM Georg Groß. Frank Mayer an 1 gegen FM Sébastien Pucher und Patrick  Kuhn gegen Dr. Christian Vogel spielten remis, genau so wie Thomas Biehler an 5 gegen Michael Erhardt. Auch „Turm-Novize“ Tim Aubertin erkämpfte ein Remis gegen Christian Hänßel. Der hat beste Erinnerungen an die Welschbachhalle: Hier wurden vor zwei Jahren die Saarländischen Schnellschacheinzelmeisterschaft ausgetragen, die er  mit starken 6,5 aus 7  gewann. Andreas Hauer an 6 und Volker Hubig an 8 verloren, aber ihre Gegner Patrick Forthoffer und Ivan Pryvalov hatten eine bedeutend höhere DWZ als ihre Illinger Gegner.
Positives gibt’s auch von der Turm-Jugend zu berichten. In der U20 stand die erste Runde an, und das Illinger Quartett mit Luca Zimmer, Daniel Hoppstädter, Jonas Feidt und Felix Schuh wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Gegen Rochade Saarlouis gab’s ein überzeugendes 4:0.

Foto: Die drei rechts spielten bärenstark und holten 2,5 Punkte: Joachim Klein, Patrick Kuhn und Tilman Giese