Starker Auftritt des SC Turm bei der SEM

Submitted by Wolfgang Weber on Do, 05/02/2019 - 15:54
JOACHIM

Mit 5 Spielern hat der SC Turm an der Saarländischen Schach-Einzelmeisterschaft (SEM) in Saarlouis-Picard teilgenommen. Das Quintett schnitt hervorragend ab. In der höchsten Klasse, dem Meister A-Turnier, wurde Joachim Klein Dritter, Patrick Kuhn wurde dort Elfter, punktgleich mit dem Achten. Im Vormeister-Turnier erkämpfte der amtierende U20 Landesmeister Luca Zimmer einen tollen zweiten Platz. Jonas Feidt, U16, belegte im A-Turnier Rang 7, Felix Schuh, ebenfalls noch U16, im B-Turnier Rang 3.
Spannend war der Titelkampf im Meister A-Turnier, mit einer bemerkenswerten Schlusspartie von Joachim Klein. Nach der sechsten und vorletzten Runde lagen der Internationale Meister (IM) Herbert Bastian und Hans Ulrich Barmbold mit jeweils 5 (von 6 möglichen) Punkten vorn. Für Bastian, mit 20 Landestiteln der überragende saarländische Schachspieler der letzten drei Jahrzehnte, lag ein weiterer Titel in Reichweite. Joachim Klein, Hoffnungsträger des SC Turm, lag einen ganzen Punkt hinter den beiden Führenden. Und ihm bescherte die letzte Runde den Titelaspiranten Bastian.  Aber Joachim hatte nichts zu verlieren, blieb ganz cool: „Ich hatte Schwarz. Im Mittelspiel einer Italienischen Partie entstand eine sehr komplexe Stellung. Dabei gelang mir mit meinem Springer ein Vordringen auf f4, was Herbert unterschätzte. Erst verlor er einen Bauer und schließlich die Partie“. Barmbold genügte ein Remis zum Titel, IM Bastian musste sich mit Rang 2 begnügen. Lachender Dritter ist Joachim Klein, der mit seinem Abschneiden höchst zufrieden ist.
Der gelungene Auftritt seiner Spieler bei der SEM hob die Stimmung beim SC Turm. Die war der Nährboden einer für den Verein wichtigen Entscheidung. Nach dem Abstieg von Turm I aus der Oberliga spielte der SC Turm in der vergangenen Saison bekanntlich mit zwei Teams in der  Saarlandliga. Wegen des Rückzugs mehrerer Stammspieler hatte Turm I keine Ambitionen auf den unmittelbaren Wiederaufstieg. Bescheidenes Ziel von Turm II war es,  die Klasse zu halten, was mit viel Glück gelang. Turm I mischte, trotz angezogener Handbremse, von Beginn an vorne mit. Kurioses Ergebnis: Da Meister Schwarzenbach II nicht in die Oberliga aufsteigen kann, weil dort schon Schwarzenbach I spielt ohne den angestrebten Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen, hat Turm I nun als Zweiter der Saarlandliga die Option einer Rückkehr in die Oberliga.
Da sich namhafte saarländische Spieler als Verstärkung angeboten haben, bekommt Turm I die erforderlichen acht Stammspieler zusammen – und freut sich auf einen erneuten Auftritt in seiner Wunschheimat, der Oberliga.
Foto: Die drei Top-Platzierten des Meister A-Turniers, fotografiert in Runde 5: links Joachim Klein, in der Mitte Herbert Bastian, rechts der neue Landesmeister Hans Ulrich Barmbold