Ferienspaß im Burgpark, mit viel Schach

Submitted by Wolfgang Weber on So, 07/01/2018 - 17:11
Schach-Runde

Donnerwetter, was für ein Andrang! Über einhundert Kids beim Spielenachmittag im Illinger Burgpark, damit hatte keiner gerechnet. Zum dritten Mal gestalteten der Schachclub Turm Illingen und der Turnverein 1894 Illingen dieses Kinderfest. Am gleichen Nachmittag lief das letzte und entscheidende Vorrundenspiel unserer Fußball-Nationalmannschaft gegen Südkorea.  Für unsere eingefleischten Fußballfans bestand die Möglichkeit, gleich nebenan im Burgrestaurant das Spiel zu verfolgen. Einige taten dies, unter ihnen Sebastian, 7 Jahre alt. Der aber kam nach einer halben Stunde frustriert zurück: „Die spielen gar nicht gut, das macht überhaupt keinen Spaß!“ Die WM war an diesem Tag keine Konkurrenz für uns, wir haben da viel mehr geboten!
An einem Dutzend Stationen ging’s rund. Mit dabei waren wieder zahlreiche syrische Kinder, die munter mitmischten. Highlight war wie im Vorjahr die von Carsten Kleer bereitgestellte Hüpfburg „Camelot“, nur einen Steinwurf entfernt von der Wasserburg Kerpen. Hier eine wilde Hopserei, von Renate überwacht, dort als Kontrastprogramm die Künstlerinnen Sabine Kleer und Birgit Maurer beim Face Painting. Mal war das Ergebnis hinreißend, mal wunschgemäß furchterregend. Auch die Akrobaten kamen auf ihre Kosten: Bei Willi ging’s per Strickleiter auf den Baum, bei Simon mit viel Gefühl über die Slackline. Als Star entpuppte sich hier ein veritabler Doktor: Markus Bauer, Papa von Marie, Johannes und Marleen, hielt sich großartig auf dem wackligen Gummiband. Ihm kommt seine Erfahrung vom Stockweiher zu Gute, wo er dem Monoski frönt. Ein Renner war das Glücksrad. Wer Glück hatte, bekam von Svenja und Tammy feine Süßigkeiten. Bei Margit gab’s für die Treffer mit dem Wurfsack Schokolade. Eva organisierte die Würfe auf den Basketballkorb, auch dort winkte Süßes als Belohnung.  Spontan installierte Elias Kleer eine Zielscheibe, packte seinen Bogen aus und seine Haftpfeile und animierte zum Wettkampf. Kaja spielte den Schutzengel bei der am Ast hängenden Reifenschaukel,  ging auch beim Hula Hoop mit gutem Beispiel voran. Um Deftigeres kümmerte sich Klaus, der die mitgebrachten Würstchen und Schwenker grillte, das Brot und die Getränke gab’s kostenlos bei Brigitte.
Natürlich wurde auch leidenschaftlich Schach gespielt. Nicht nur auf dem großen Gartenschach, bei dessen Installation der SC Turm Pate stand, sondern auf schattigen Plätzchen mit normalen Turnierbrettern. Der Turm-Nachwuchs nutzte die Chance, die Etablierten herauszufordern: Viktor, Fritz, Frank, Christoph und Peter waren willige Sparringspartner. Der Turmvorsitzende Dennis war erschienen, mit seinen schachbegeisterten Söhnen, darunter Jonas, Vizemeister der U14. Auch Luca, der amtierende Landesmeister der U18, mischte mit.
Wolfgang Weber, 78, sah es mit Freude. Er war eine Ewigkeit Vorsitzender des SC Turm, ist jetzt Ehrenvorsitzender. Lange war Weber auch Vorsitzender der Leichtathletik-Gemeinschaft Saar 70, zu der bekanntlich der TV Illingen gehört. Weber hat „seine“ Vereine zur gemeinsamen Teilnahme am Illinger Ferienpass animiert.
In beiden Vereinen verwurzelt ist Simon Maurer. Simon, 11 Jahre alt, war vor vier  Jahren einer der Kleinen Wilden des TVI, jetzt gehört er zur Jugendabteilung des SC Turm. Als Preisträger beim Ottweiler Fest der Straßenmusikanten war Simon der unbestrittene Stargast des Ferinpass-Events im Burgpark. Begleitet von Felix und Harry präsentierte Simon mit fantastischer Stimme Evergreens wie „Brothers in Arms“ von den Dire Straits, „Heart Of  Gold“ von Neil Young oder „Wish you were here“ von Pink Floyd. Begeisterte Zuhörer waren unter anderem der Illinger Ortsvorsteher Wolfgang Scholl und sein Stellvertreter Joachim Fuchs. Scholl notierte sich gleich die Telefonnummer des jungen Künstlers. „Ich bin stolz, dass wir solche Ausnahmekönner hier in unserer Gemeinde haben“, schwärmte Scholl. „Und ich werde meinen Teil dazu beitragen,  dass diesem Auftritt weitere folgen!“
Oben ein Foto vom Event: In der Mitte der Turm-Vorsitzende Dennis Feidt, neben ihm Sohnemann Jonas und Luca Zimmer, rechts Lukas Siemann. Viele weitere Fotos unter  www.tv-illingen-leichtathletik.de